information zur krankenkassenanerkennung
des HOOPin als präventionsangebot

Die Anerkennung von Bewegungsprogrammen mit dem Ziel der Prävention ist nach aktuellem Stand Ermessenssache der Krankenkassen. Dieses bedeutet, dass die generelle Anerkennung von HOOPin als Präventionsangebot entsprechend der "Gemeinsamen und einheitlichen Handlungsfelder und Kriterien der Spitzenverbände der Krankenkassen zur Umsetzung von § 20 Abs. 1 und 2 SGB V" einer möglichen Anerkennung durch die einzelne Krankenkasse vor Ort bei entsprechender Anbieterqualifikation im Einzelfall gewichen ist.
Voraussetzung für die Bezuschussung deiner Aktivitäten als HOOPin-Trainer ist eine Qualifikation in Form bestimmter staatlich anerkannter Ausbildungen und/oder eines Übungsleiters Prävention mit Gütesiegel Sport pro Gesundheit. Nichtsdestotrotz ist die zentrale Anerkennung des HOOPin ein Ziel der HOOPacademy. Diesbezüglich würden wir uns freuen über positive Rückmeldungen Deiner örtlichen Krankenkassen informiert zu werden.

HOOPin zur Prävention

HOOPin zur Prävention