informationen zu leistungen der HOOPacademy bei inhouse-ausbildungen

Drucken
  AGB Inhouse Ausbildung HOOPacademy  
       
 

§ 1 Es gelten unsere allgemeinen AGB (www.hoopacademy.de/deutsch/agb).

§ 2 Rücktritt

Die HOOPacademy kann vom Vertrag zurücktreten, falls die Schulungsmaßnahmen wegen Krankheit des Referenten oder aus von der HOOPacademy nicht zu vertretenden Gründen ausfallen müssen.
Die HOOPacademy wird jedoch vor Ausübung des Rücktrittsrechts versuchen, einen anderen geeigneten Referenten mit der Durchführung der Schulungsmaßnahmen zu betrauen oder diese auf einen anderen Termin zu verlegen, sofern die Gelegenheit dazu besteht und der Kunde damit einverstanden ist. Derartige Änderungen wird die HOOPacademy dem Kunden unverzüglich und ohne schuldhaftes Verzögern mitteilen.

§ 3 Stornierung
Bei Stornierung bis 4 Wochen vor der Veranstaltung seitens des Auftraggebers wird eine Stornierungsgebühr in Höhe von €200 zzgl. MwSt erhoben, bis 14 Tage vorher fallen 50% der Ausbildungs- bzw. Fortbildungsgebühren an. Bei einem späteren Rücktritt ist die volle Gebühr des Ausbildungs- bzw. Fortbildungsmoduls zu entrichten. Beachten Sie, dass wir Ihnen zusätzlich zu den Stornierungsgebühren auch bereits entstandene Reisekosten des Referenten berechnen.

§ 4 Terminänderung

Sie können jederzeit einen neuen Durchführungstermin mit uns vereinbaren. Bei einer Terminänderung erheben wir jedoch folgende Bearbeitungsgebühren: bis 8 Wochen vor dem vereinbarten Termin: kostenlos. 7 bis 5 Wochen vor dem vereinbarten Termin: € 150,- zzgl. MwSt.,
ab  4 Wochen € 250,- zzgl. MwSt. Beachten Sie, dass wir Ihnen zusätzlich zu den Bearbeitungsgebühren auch bereits entstandene Reisekosten des Referenten berechnen.

§ 5 Vergütung und Zahlungsbedingungen

Der Rechnungsbetrag ist fällig 10 Tage vor Ausbildungsbeginn, ohne Abzug.
Für die Trainingsmaßnahmen gelten die im Vertrag vereinbarten Vergütungen. Zu den zu berechnenden Gebühren tritt die jeweils geltende gesetzliche Umsatzsteuer hinzu.

Der Kunde sorgt für die Übernachtung des Referenten. Er trägt Reise- und Übernachtungskosten.

§ 6 Haftung
Die HOOPacademy und deren Erfüllungs-
gehilfen übernimmt keine Haftung für Unfall, Diebstahl und Schäden jedweder Art während der Veranstaltungen.

§ 7 Nachprüfungen
Eine Nachprüfung ist nur im Rahmen eines von der HOOPacademy benannten Ausbildungszeitrahmes zulässig. Über Ausnahmen entscheidet die HOOPacademy. Es gelten grundsätzlich die im jeweils aktuellen Ausbildungs- bzw. Fortbildungsprogramm der HOOPacademy angegebenen Nachprüfungsgebühren. Orte für die Durchführung der Nachprüfung sind die Kooperationsstudios. Über Ausnahmen entscheidet die HOOPacademy.

 

 

§ 8 Teilnahmebestätigungen
Jeder Teilnehmer erhält nach vollständiger Absolvierung des Ausbildungs- bzw. Fortbildungsmoduls eine entsprechende Lizenz bzw. eine Teilnahme-Urkunde.

§ 9 Lizenzen

Die Lizenzen der HOOPacademy sind unbefristet. Es wird empfohlen regelmäßig an Auffrischungen in Form von Workshops, Aufbaumodulen oder Fresh-Up-Seminaren teilzunehmen. 

§10 Aufgaben des Auftraggebers
Der Auftraggeber übernimmt die Organisation und Anmeldung  zur vereinbarten Inhouse-Ausbildung. Er erstellt zudem eine Teilnehmerliste mit Namen, Adressen, Telefonnummern und Emailadressen und sendet diese 10 Tage vor Veranstaltungs- beginn an die HOOPacademy.

§ 11 Urheberrecht
Die HOOPacademy weist darauf hin, dass das Urheberrecht sämtlicher Veröffentlichungen auf Seiten der HOOPacademy liegt. Die Nutzung in jeglicher Form, insbesondere Vervielfältigungen bzw. per Anmeldesystem über die Website an die HOOPacademy und/oder die Weitergabe an Dritte bedürfen grundsätzlich dem schriftlichen Einverständnis der HOOPacademy. Bei Zuwiderhandlung behält sich die HOOPacademy rechtliche Schritte vor.

§ 12 Bildaufnahmen

Während einzelner Veranstaltungen können von der HOOPacademy Bildaufnahmen zum Zwecke der Nutzung in audiovisuellen oder Printmedien erstellt werden. Sollte dies zum Tragen kommen, weist der Kursleiter vor Veranstaltungsbeginn mündlich darauf hin, und bittet die Teilnehmer mündlich um Erlaubnis. Die HOOPacademy wird die Daten für ihre Kommunikation nutzen, sofern kein Teilnehmer der mündlichen Anfrage widerspricht. Die Einwilligung erfolgt zeitlich und räumlich unbegrenzt.

§ 13 Persönliche Daten
Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die HOOPacademy, der Ausbilder und das Ausbildungsstudio mit denen die HOOPacademy kooperiert, die Kontaktdaten (Name und Adresse) zu Informationszwecken die Ausbildung betreffend intern übermittelt.

§ 14 Leih-HOOPs

Leihgeräte sind pfleglich zu behandeln.

Stand: Mai 2012